Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile
Übersicht über
alle FSW-Websites

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
Leben mit Behinderung Startseite
Leben mit Behinderung Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Zehn Jahre Fonds Soziales Wien

Donnerstag, 18. September 2014

Seit 2004 sorgt der FSW für soziale Sicherheit in Wien. Zu diesem Jubiläum ist es Zeit, einen Blick zurück, aber auch in die Zukunft zu werfen.


Wenn bedürftige Menschen in Wien etwas brauchen, dann gibt es eine Adresse, die seit zehn Jahren für sie da ist: 2004 übernahm der FSW die Funktion als Träger der Sozialhilfe in Wien. Seither organisiert, fördert und vermittelt er soziale Dienstleistungen für jährlich knapp 100.000 Wienerinnen und Wiener. Damit ist eine tiefgreifende Strukturreform des Gesundheits- und Sozialwesens gelungen, welche der Wiener Gemeinderat 2003 beschlossen hatte.

"Alle reden von der Verwaltungsreform – im Wiener Gesundheits- und Sozialbereich haben wir bereits vor zehn Jahren eine Verwaltungsreform umgesetzt. Und der Erfolg gibt uns Recht", gratuliert Bürgermeister Michael Häupl dem FSW zum Jubiläum. Denn die Reform hatte die Erfüllung von drei Punkten zum Ziel: Gewährleistung der sozialen Sicherheit, Sicherung der Leistungen für sozial Benachteiligte und Sicherheit für Tausende Beschäftigte.

Für die Zukunft gut aufgestellt

FSW-Geschäftsführer Peter Hacker betont zum zehnjährigen Jubiläum, dass man auch für die Zukunft bestens gerüstet sei: "Der Fonds Soziales Wien wird sich auch künftig weiterentwickeln, denn es ist weiterhin das vorrangige Ziel, dass alle Wienerinnen und Wiener die Unterstützung bekommen, die sie brauchen. Wenn wir etwas Gutes erhalten wollen, müssen wir es verändern, damit es auch in Zukunft gut bleibt."

Multimedia-Reise durch zehn Jahre

Zum Jubiläum blickt der FSW unter dem Motto "Zeitreise" mit einem ganz speziellen Projekt auf seinen Werdegang zurück. In einem Film sprechen WegbereiterInnen und WegbegleiterInnen über den FSW und die Herausforderungen, die seit der Gründung zu bewältigen waren. Zudem werden auf der Website zeitreise.fsw.at die Meilensteine der vergangenen zehn Jahre multimedial vorgestellt.

Diese Seite  Drucken drucken  Bewerten bewerten