Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile
Übersicht über
alle FSW-Websites

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
Leben mit Behinderung Startseite
Leben mit Behinderung Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Neue Beratungsstelle für Frauen mit Behinderung

Montag, 06. August 2012

Das Projekt "Zeitlupe" des Vereins Ninlil bietet Peer-Beratung an.


Der Verein Ninlil hat in Zusammenarbeit mit dem Fonds Soziales Wien eine neue Beratungseinrichtung ins Leben gerufen. "Zeitlupe", so der Name des Projekts, richtet sich gezielt an Frauen mit Behinderung und ermutigt sie, selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu leben. Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely stellt nun die neue Beratungsstelle vor: Eine selbstbestimmte Lebensführung ist ein zentraler Aspekt in der Beratung von Menschen mit Behinderung - hier werden speziell Frauen unterstützt, ihren Alltag selbstbewusst und selbstbestimmt zu leben."

Frauenpower in der "Zeitlupe"

Bei "Zeitlupe" handelt es sich um Peer Beratung. "Peer" bedeutet übersetzt "gleichartig". Die Beraterinnen haben einen ähnlichen Erfahrungshintergrund wie die Personen, die Beratung suchen. "Dadurch, dass die Zeitlupe-Mitarbeiterinnen selbst Frauen mit Behinderung sind, entsteht eine größere Vertrauensbasis. Der doppelte Aspekt Frau Sein und Frau Sein mit Behinderung, spielt hierbei eine wesentliche Rolle", betont Anita Bauer, stellvertretende Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien, die Vorteile. Und Elisabeth Löffler, Leiterin der "Zeitlupe", ergänzt den Beratungsansatz: "Zeitlupe bedeutet, sich Dinge genau anzusehen und sich Zeit zu nehmen, im Gespräch, in der Beratung, bei Entscheidungen."

Weitere Informationen in der Rathauskorrespondenz

Diese Seite  Drucken drucken  Bewerten bewerten