Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile
Übersicht über
alle FSW-Websites

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
Leben mit Behinderung Startseite
Leben mit Behinderung Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Mobile Frühförderung

Mobile Frühförderung bietet Unterstützung für Kinder, die in ihrer Entwicklung gefährdet, entwicklungsverzögert oder behindert sind und deren Angehörige.

Im Rahmen der Mobilen Frühförderung werden Kinder regelmäßig von FrühförderInnen in ihrer gewohnten Umwelt, meist zu Hause besucht. Durch den Einsatz von speziellem Material und gezielten Übungen werden unter anderem Motorik, Wahrnehmung und Sprache gefördert.

Leistungen

  • Individuelle sonder- und heilpädagogische Förderung und Begleitung
  • Unterstützung der Bezugspersonen in der Auseinandersetzung mit der Beeinträchtigung ihres Kindes
  • Betreuung in der alltäglichen Lebenswelt der Kinder, üblicherweise zu Hause
  • Individuelle Förderung durch gezielte Übungen und spezielles Material
  • Spezielle Angebote zur Frühförderung für Kinder mit Sinnesbehinderung (Entwicklungsdiagnostik, Hör-, Sprach- und Sehtraining, Restsinnschulung, Kommunikationstraining, etc.)

Voraussetzungen

  • Für Kinder von der Geburt an bis zum Eintritt in den Kindergarten bzw. maximal bis Schuleintritt
  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung (EU-BürgerInnen, Asylberechtigte oder Personen mit dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung), Ausnahmen sind möglich
  • Wohnsitz in Wien

Förderung & Kosten

Mobile Frühförderung wird vom Fonds Soziales Wien gefördert.

Information, Beratung und Antragstellung

Zur Antragstellung auf Mobile Frühförderung muss das ausgefüllte Formular "Antrag auf Förderung der mobilen Frühförderung" beim KundenInnenservice Beratungszentrum "Behindertenhilfe" eingereicht werden. Bitte geben Sie unter beantragte Leistung "Frühförderung" an.

 

Nähere Informationen und Beratung zur Mobilen Frühförderung bekommen Sie direkt bei den Einrichtungen oder im KundInnenservice Beratungszentrum "Behindertenhilfe".

 

Weitere Informationen über die Voraussetzungen, die Antragstellung etc. entnehmen Sie bitte der "Spezifischen Förderrichtlinie Mobile Frühförderung".

Anbieter

  • Wiener Sozialdienste Förderung und Begleitung GmbH
    Mobile Frühförderung und Familienbegleitung: Betreuung von Familien mit Kindern mit Behinderung oder Entwicklungsverzögerung
  • Verein Contrast - Frühförderung für blinde, sehbehinderte und mehrfachbehindert-sehgeschädigte Kinder
  • ÖHTB - Österreichisches Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte
  • Therapieinstitut Keil GmbH
  • Sozialministeriumservice Landesstelle Wien: Beratung und Diagnostik für Kinder und Jugendliche (für den 3., 10. und 11. Bezirk konzipiert) - für diese Leistung ist kein Antrag erforderlich

 

Zu den Adressen der Anbieter

Weitere Anbieter

In der Broschüre "Frühe Hilfen" finden Sie das komplette Angebot institutioneller Einrichtungen zur Frühförderung mit Beschreibungen der Leistungen.

 

 

Diese Seite  Drucken drucken  Bewerten bewerten