Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile
Übersicht über
alle FSW-Websites

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
Leben mit Behinderung Startseite
Leben mit Behinderung Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Jahreskarte der Wiener Linien für Blinde und hochgradig Sehbehinderte

Zuschuss zur Jahreskarte für Personen mit hochgradiger Sehbehinderung und Blinde.

Leistungen

  • 100 %-iger Zuschuss zur Jahreskarte der Wiener Linien für Personen mit hochgradiger Sehbehinderung
  • 100 %-iger Zuschuss zur Jahreskarte der Wiener Linien für Blinde und einer Begleitperson (dementsprechender Vermerk auf der Jahreskarte)

Voraussetzungen

  • Diagnose Blindheit bzw. hochgradige Sehbehinderung nach der Verordnung zum BPGG (Bundespflegegeldgesetzes) bzw. WPGG (Wiener Pflegegeldgesetz)  
  • Mindestalter: 6 Jahre  
  • Hauptwohnsitz in Wien

Hinweis:

Die Förderung der Jahreskarte ist eine freiwillige Leistung des Fonds Soziales Wien auf die kein Rechtsanspruch besteht.

Ein Zuschuss zur Jahreskarte schließt die gleichzeitige Förderung des Freizeitfahrtendienstes aus.

Förderung & Kosten

Bei Zutreffen der Voraussetzungen werden 100 % der Kosten für die Jahreskarte (ggf. inkl. Begleitung) vom Fonds Soziales Wien getragen.

Information, Beratung und Antragstellung

Der Antrag ist bei den Wiener Linien im Kundenservicecenter (U3 Station Erdberg) einzureichen.
Folgende Nachweise müssen bei Antragsstellung erbracht werden:

  • Gültiger Lichtbildausweis
  • Gültiger Meldezettel
  • Nachweis der Blindheit bzw. schweren Sehbehinderung (z.B. Behindertenpass, Bestätigung der pflegegeldauszahlenden Stelle, dass Pflegegeld aufgrund der Blindheit bzw. hochgradigen Sehbehinderung bezogen wird. Der Pflegegeldbescheid ohne Angabe der Diagnose allein genügt nicht, da die Pflegestufe keine direkte Auskunft über die Art der Behinderung gibt)
  • zusätzlich ist ein Passfoto mitzubringen


Das Kundenservicecenter der Wiener Linien (Erdbergstraße 202, 1030 Wien / U3 - Station Erdberg) steht Ihnen gerne für weitere Informationen und Fragen zur Verfügung.

Anbieter

Wiener Linien

 

 

Diese Seite  Drucken drucken  Bewerten bewerten